Dauer: 26 km, 8 Stunden

Mein langer Weg nach Gubbio

Weg

Abschied von Pietralunga. Es ist fast 10 Uhr, ich bin keine Frühaufsteherin.

Abschied von Pietralunga. Es ist fast 10 Uhr, ich bin keine Frühaufsteherin.

Dieser Weg wird ein weiter sein.

Der Weg von Pietralunga nach Gubbio zog sich am nächsten Tag in die Länge. Keine Schwefelquellen keine Sonnenblumen. In meiner Verzweiflung hörte ich das Rucksackradio. Es kam leider nicht Verdi, der andere Italienische Heilige, sondern das italienische Radio übertrug die Eröffnung der Bayreuther Festspiele – und so kam der schwülstige Wagner. Und gefühlt so lange wie eine Wagner-Oper dauerte auch der Weg.

Auf dem Weg d) nach Loreto.

Auf dem Weg d) nach Loreto.

Nach dem Kloster San Benedetto ging ich Variante d) die längere Route, die um den Monte Spesce herum führt. Diese Variante in Angelas Buch erschien mir klarer. Es war die längste Route, und in Loreto konnte ich fast nicht mehr weiterlaufen. Heute würde ich Variante c nehmen, die direkt von San Benedetto nach Mocaiana führt. Und doch, in Loreto begegnete ich Clara.

21

Erleben

Um durchzuhalten, hörte ich Wagner im Rucksackradio. Just am 2.8. war die Eröffnung der Bayreuther Festspiele im Italienischen Radio zu hören.

Ohne Klara hätte ich vielleicht aufgeben müssen.

Ohne Clara hätte ich vielleicht aufgeben müssen.

23An die aussichtsreichen Hügel, die kleinen Weiler und die lieblichen Täler kann ich mich nicht mehr erinnern. Nur an Wald und an Clara. Irgendwann in Loreto half auch Wagner nicht mehr. Ich setzte mich hin. Da sah mich Clara, lud mich in ihr Haus, gab mir zu trinken, frische Feigen zu essen, und Eiscreme. Einige Pilger hatte sie wohl schon in Loreto sehr müde gesehen.

24An der Brücke, Gubbio schon im Blick, setzte ich mich zu einer Marienstatue und aß Claras Feigen. Autofahrer hupten und bekreuzigten sich.
Jetzt müßte man segnen dürfen, dachte ich. Und wieder ein paar Schritte weiter, und dann endlich Gubbio. Das Amphitheater am Fuße der Stadt versuchte ich noch zu bewundern. Andare e sudare, gehen und schwitzen.

Herberge

Gästehaus Istituto Maestre Pier Filippini
mitten im Zentrum am Corso Garibaldi 100
Telefon: +39 075 9273768

16 Betten in Zimmern mit eigenem Bad (Das Glück der eigenen Dusche). Eine Entscheidung wurde mir abgenommen: Unterkunft nur ab zwei Nächten. Die liebevolle Atmosphäre im Kloster rechtfertigte die zwei Nächte, nach der Tour des Vortages hätte ich auch nicht weitergehen können, obwohl die nächste Etappe „Friedensweg“ nur 11 km dauert, und Gubbio an einem Vormittag gut zu besichtigen ist.

Auf der linken Seite – mein liebes Kloster.

Auf der linken Seite – mein liebes Kloster.

26“Mi hanno mandato le maestre Filipine”. Mich schickten die Schwestern. Mit diesen Worten trete ich in das Ristorante „Al Picchio Verde Fratelli Almunno“ ein.

Via Savella della Porta 65
Telefon: +39 075 927 6649

Gegrilltes Gemüse und Vino Rosso, 13 € habe ich mir notiert. Der Kellner lächelt, ich schaffe es kaum, die Gabel zum Mund zu führen  – Wohlweh’.

Sei stata brava Paola, so bedanke ich mich bei mir selbst und freue mich auf einen Tag in Gubbio „la più bella città medievale“, die angeblich schönste mittelalterliche Stadt in Italien.

Bruder Wolf, Fratello Lupo. Ein Tag in Gubbio
wo Franz den Wolf zähmte und die Menschen
aufforderte, dem Wolf zu essen zu geben.

Weg

27Gubbio liegt ca. 35 km nordwestlich der Regionshauptstadt Perugia. Im südöstlichen Gemeindegebiet entspringt der Fluss Chiascio.

Der Tag begann mit dem Besuch der Piazza Grande, der einen gewaltigen Aussichtsbalkon in das Land Umbrien bietet.

Von der Piazza geht es steil zur Basilika Sant’Ubaldo am Monte Ingino, das hoch über Gubbio liegt. Die Basilika ist tagsüber per Seilbahn zu erreichen. Ich lief in 45 Minuten hinauf und mit der Seilbahn ging es wieder hinunter. Wie köstlich war danach die Siesta in meinem Kloster.

28

Gubbio von oben.

Friedliches Sant'Umbaldo Quelle: Di Geobia - Opera propria, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16737157

Friedliches Sant’Umbaldo
Quelle: Di Geobia

Am Abend fand ich noch Zeit, die Chiesa di San Francesco zu besuchen.
“Qui Francesco d’Assisi trovo asilo e conforto al principio della sua conversione“, hier fand Franziskus Unterkunft und Trost nach seiner Lebenswende. Die Chiesa di San Francesco liegt auf den Grundstücken der alten Familie Spadalonga. Diese Familie war es, die im Jahr 1206-7 Franziskus aufgenommen und eingekleidet hat, nachdem dieser das väterliche Haus verlassen und auf den Reichtum verzichtet hatte. Hier zog Franziskus zum ersten Mal die Kutte an, die dann zum traditionellen Kleidungsstück der Franziskaner wurde.

Erleben

30Die Pilger-Reise zu unterbrechen kann kritisch sein, wenn aus Unruhe wieder Ruhe einkehrt. Und ohne Pilgern ist ein Tag sehr lang, gerade in Gubbio.
Ich fühlte die Schwermut der Mauern, die Schwere der mittelalterlichen Atmosphäre. Gubbio ist keine fröhliche Stadt.

Im Sala degli stemni, oben auf dem Marktplatz, wurde der lokale Preis für Literatur vergeben: Il premio di letteratura. Die Rede handelte von „allontarsi del egoismo“ della memoria. Nostra vita è un dono. Unser Leben ist ein Geschenk. Ich mochte es, immer wieder Italienisch zu hören.

Das Lächeln einer Schwester in Gubbio “Sine dubio in Gubbio. Ohne Zweifel in Gubbio”

Das Lächeln einer Schwester in Gubbio
“Sine dubio in Gubbio. Ohne Zweifel in Gubbio”

41rXgfNnQjLDer Roman Reise im Mondlicht von Antal Szerb handelt zum Teil in Gubbio. Das Buch endet mit dem Satz: «Und solange man lebt, weiss man nicht, was noch geschehen kann.» Der Eheroman spielt im Jahr 1937.